Rasanter Anstieg von Hartz IV Betroffenen

Die Erwerbslosigkeit wird aufgrund der Wirtschaftskrise rasant ansteigen. Viele die jetzt noch eine Arbeit haben, werden demnächst in die Hartz IV-Falle rutschen. Der NRW- Sozialminister Karl-Josef Laumann fordert eine Schonung des Vermögens bei Hartz IV Bezug. Lesen Sie weiter: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/laumann-rasanter-anstieg-von-hartz-iv-betroffenen2233.php



Hartz IV Basics: Rechtsmittel & Widerspruch


Rechtsmittel und Widerspruch sind wichtige Instrumente, um sich bei falsch ausgestellten Bescheiden zu wehren

Gegen jeden Verwaltungsakt (VA) kann Widerspruch (W.) eingelegt werden. Dies muss innerhalb eines Monats nach Zustellung des VA (z.B. Bescheid) geschehen. Der Widerspruch muss innerhalb von 3 Monaten bearbeitet werden. Wenn nicht, kann man wegen Untätigkeit klagen. Lesen Sie weiter: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-rechtsmittel-widerspruch2245.php



Gewerkschaften rufen am 16. Mai zu Massenprotesten auf


Am 28 März protestierten über 55000 Menschen in Frankfurt und Berlin gegen die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise. Auffällig dabei war, dass sich die Gewerkschaften bei den Protesten, die von Attac initiert waren, zurück hielten. Der Grund war, dass die Europäischen Gewerkschaften bereits einen eigenen Protesttag planten. Zudem wollte man anscheinend nicht zu sehr mit der Linkspartei in Verbindung gebracht werden, die ebenfalls zu den Protesten im März mobilisierten. Lesen Sie weiter: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/proteste-im-mai-gegen-die-wirtschaftskrise4422.php